Goldhauch und Kids
Herzlich Willkommen im Forum
der Goldhauch und Kids!

Viel Spaß beim durchlesen.

Sollte es dir gefallen, meld
dich doch einfach mal an!

Wir freuen uns auf dich!

Nachrichten: 65-jährige Alleinerziehende mit Vierlingen

Nach unten

Nachrichten: 65-jährige Alleinerziehende mit Vierlingen

Beitrag von Melda am Do 18 Mai 2017 - 12:31

Erinnert Ihr Euch noch an Annegret R., die vor zwei Jahren nach künstlicher Befruchtung Vierlinge zur Welt brachte? Vor drei Tagen wurde im TV mal wieder gezeigt, wie es ihr und den Vierlingen inzwischen geht.

Die Kleinen sind inzwischen zwei Jahre alt, Hilfe von außen bekommt die Mutter kaum. Sie lebt in einem Einfamilienhaus auf einer Anhöhe und kann es nie verlassen, weil es für sie viel zu schwer ist, die Vierlinge im Kinderwagen diese Anhöhe hochzuschieben. Die Kids haben noch nie einen Spielplatz gesehen, Begründung der Mutter ist zum Einen das Problem mit der Anhöhe, dann meint sie aber auch, dass es dort eh nichts anderes als Sand für die Kinder gibt (schaukeln, rutschen, Kontakt zu anderen Kindern? Brauchen die Kids wohl nicht...), außerdem könne sie auch nicht alle vier gleichzeitig im Blick behalten.

Zuhause hat sie den Kids auf der Terrasse durch 3 Meter hohe Zäune einen Freiluft-Laufstall gebaut, damit sie wenigstens etwas frische Luft bekommen. Sie findet das ausreichend.

Die Ruhe weg wie damals hat sie nicht mehr, wie auch mit 67 Jahren und vier Minis? Die ältere Tochter (mittlerweile 12 Jahre alt) muss sehr viel helfen, zum Beispiel bringt sie die Kleinen abends alleine ins Bett. Sie äußerte im Fernsehen wohl, Angst zu haben, dass ihre Mama bald sterben könne.

Annegret R. bekommt ja behördliche Hilfe, also wird das Jugendamt hoffentlich alles im Blick haben, aber sie erweckte im TV schon den Eindruck, überfordert zu sein.

Hier steht mehr.


@Goldhauch: Meiner Erinnerung nach gab es hier schon einen alten Thread dazu, ich finde ihn aber nicht. Kannst du das ggf. bitte zusammenschieben?
avatar
Melda
Foren Göttin
Foren Göttin

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2304
Anmeldedatum : 19.03.15

Nach oben Nach unten

Re: Nachrichten: 65-jährige Alleinerziehende mit Vierlingen

Beitrag von Goldhauch am Do 18 Mai 2017 - 12:37

Oweh. Ich finde das für die Kinder echt traurig.
Zwei Jahre alt und kommen fast nie raus. Und
waren noch nicht mal auf dem Spielplatz.

Wie das wohl noch endet? :weinen:

Denke der Beitrag dazu war zu alt und ist deshalb
nicht mehr da.
avatar
Goldhauch
Forenmama
Forenmama

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 51393
Alter : 35
Ort : Marktheidenfeld
Anmeldedatum : 20.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Nachrichten: 65-jährige Alleinerziehende mit Vierlingen

Beitrag von Midnight am Fr 19 Mai 2017 - 8:23

Ich fand und finde auch immer noch die ganze Geschichte ziemlich traurig und unzumutbar.
Für alle, für die Vierlinge, die Tochter und für die Mutter.

Ich denke immer zurück, an meine Eltern mit 65 Jahren und auch an meine Schwiegermama....die übrigens immer sagt: "Kinner mut man in de Jöchte kriegen!" Also übersetzt: "Kinder muß man wenn man jung ist kriegen." Da ist schon etwas wahres dran.
Im Alter kann man das nicht mehr alles so.Wenn man jung ist, dann flitzt man hinter den kleinen Scheißern hinterher und wird selbst noch einmal zum Kind.
Aber im hohen Alter ist man dazu nicht in der Lage....man kann mal am Nachmittag die "Sau rauslassen", aber dann war es das auch. Meine Eltern waren auch immer froh wenn ich mit meinen Kindern auf Besuch war....sie waren aber auch glücklich, wenn sie wieder ihre Ruhe hatten. Man hat die Ausdauer, Kraft und auch die Nerven nicht mehr so wie in jungen Jahren.
Das sie damit völlig überfordert ist, war doch zu erwarten. Das wäre eine alleinerziehende junge Mutter auch, aber die würde das alles trotzdem rocken...gerade körperlich.
Schon traurig das sie die Tochter viel darum kümmern muß. Mein Luca ist nun 12 Jahre alt und hat gerade so ein Alter wo es alles "spannender" wird. Sie gehen auf "Entdeckungstour" und werden kleine Erwachsene....diese Situation läßt das ja gar nicht zu.
Zwei der kleinen Vierlinge sind ja auch gesundheitlich nicht fit, das bedeutet zusätzliche Arbeit und ständige Besuche in Spezialkliniken und Ärztehäuser.
avatar
Midnight
Moderator
Moderator

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 7846
Alter : 41
Ort : ganz nah an der Küste
Anmeldedatum : 22.10.10

Nach oben Nach unten

Re: Nachrichten: 65-jährige Alleinerziehende mit Vierlingen

Beitrag von Melda am Fr 19 Mai 2017 - 10:04

Stimmt, Midnight, ich frage mich auch, wie sie diese Arztbesuche mit den Kindern bewältigt, wenn sie gar nicht aus dem Haus gehen kann.

Ich bin mit allem deiner Meinung, nur habe ich mit der Mutter überhaupt kein Mitleid, weil sie das allen mit ihrer Unvernunft eingebrockt hat. Ganz zu schweigen von den Ärzten, die sowas durch die künstliche Befruchtung unterstützt haben.
avatar
Melda
Foren Göttin
Foren Göttin

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2304
Anmeldedatum : 19.03.15

Nach oben Nach unten

Re: Nachrichten: 65-jährige Alleinerziehende mit Vierlingen

Beitrag von Melda am Mi 14 Jun 2017 - 10:00

Gast schrieb:
Ich weiß nicht, wie man als gesunde Frau mit klarem Menschenverstand und als Arzt sowas vertreten kann.

So sehe ich das auch.
avatar
Melda
Foren Göttin
Foren Göttin

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2304
Anmeldedatum : 19.03.15

Nach oben Nach unten

Re: Nachrichten: 65-jährige Alleinerziehende mit Vierlingen

Beitrag von Naty81 am Mi 14 Jun 2017 - 18:06

Ganz eurer Meinung
Einfach egoistisch
avatar
Naty81
Profi Mitglied
Profi Mitglied

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 581
Alter : 37
Anmeldedatum : 01.01.17

Nach oben Nach unten

Re: Nachrichten: 65-jährige Alleinerziehende mit Vierlingen

Beitrag von Goldhauch am Fr 8 Jun 2018 - 20:17

Annegret Raugnik war mit 65 die älteste Vierlingsmutter
der Welt. Die Kinder kamen als Frühchen auf die Welt, 
inzwischen sind sie drei Jahre alt. Ein TV-Bericht zeigt 
nun, wie es der Familie geht...

Mehr dazu: Klick hier!

Hat es jemand gesehen?
avatar
Goldhauch
Forenmama
Forenmama

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 51393
Alter : 35
Ort : Marktheidenfeld
Anmeldedatum : 20.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Nachrichten: 65-jährige Alleinerziehende mit Vierlingen

Beitrag von Melda am Sa 9 Jun 2018 - 11:27

Ich habe mal reingeschaut, als ich keine Zeit hatte. Da ich das aber aufgenommen habe, möchte ich es mir bei Gelegenheit nochmal in Ruhe anschauen.

Mitbekommen habe ich nur, dass sich an ihrer Überforderung nicht viel geändert zu haben scheint.
avatar
Melda
Foren Göttin
Foren Göttin

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2304
Anmeldedatum : 19.03.15

Nach oben Nach unten

Re: Nachrichten: 65-jährige Alleinerziehende mit Vierlingen

Beitrag von Goldhauch am Sa 9 Jun 2018 - 11:58

Habe es mir online angeschaut.

Sie will jetzt wohl wieder umziehen.
Zurück in die Stadt. Haus ist wohl schon
verkauft oder so gut wie verkauft. Was
Neues hat sie aber noch nicht.

Schade fand ich es das sie es mit dem einen
Kind nicht zum Arzt schafft wegen einer neuen
Brille und mit den anderen zur Krankengymnastik.
avatar
Goldhauch
Forenmama
Forenmama

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 51393
Alter : 35
Ort : Marktheidenfeld
Anmeldedatum : 20.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Nachrichten: 65-jährige Alleinerziehende mit Vierlingen

Beitrag von Melda am Sa 9 Jun 2018 - 22:29

@Goldhauch schrieb:
Schade fand ich es das sie es mit dem einen
Kind nicht zum Arzt schafft wegen einer neuen
Brille und mit den anderen zur Krankengymnastik.

Das ist wirklich krass!
avatar
Melda
Foren Göttin
Foren Göttin

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2304
Anmeldedatum : 19.03.15

Nach oben Nach unten

Re: Nachrichten: 65-jährige Alleinerziehende mit Vierlingen

Beitrag von Goldhauch am Sa 9 Jun 2018 - 23:34

Ja, das stimmt. Und es wäre ja wirklich wichtig.
avatar
Goldhauch
Forenmama
Forenmama

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 51393
Alter : 35
Ort : Marktheidenfeld
Anmeldedatum : 20.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Nachrichten: 65-jährige Alleinerziehende mit Vierlingen

Beitrag von Melda am So 10 Jun 2018 - 10:23

Den Bericht habe ich nun gestern Abend zumindest auch gelesen und bin geschockt. Sie kümmert sich ja nicht mal darum, dass eines der Kinder dringend eine Brille braucht. Sie kümmert sich nicht um die nötigen Therapien für die Kinder. Sie kümmert sich nur ums Überleben, mehr schafft sie nicht.

Mich wundert, dass das Jugendamt da nicht eingreift.

Übertrieben fand ich allerdings den Satz, dass sie die Kinder anschreien würde. Ich habe zwar nicht die ganze Sendung gesehen, wohl aber den Moment, der auch im Artikel beschrieben wird. Ich empfand es so, dass sie energisch mit den Kindern redet. Das hat sie ja so erklärt, dass es nötig sei, und das kann ich mir schon vorstellen.

Allerdings wird bei ihr vermutlich wirklich das Vermitteln von "Mutterliebe", Zuneigung und Wärme vollkommen auf der Strecke bleiben, weil sie keine Zeit dafür hat.
avatar
Melda
Foren Göttin
Foren Göttin

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2304
Anmeldedatum : 19.03.15

Nach oben Nach unten

Re: Nachrichten: 65-jährige Alleinerziehende mit Vierlingen

Beitrag von Goldhauch am So 10 Jun 2018 - 16:42

@Melda schrieb:

Übertrieben fand ich allerdings den Satz, dass sie die Kinder anschreien würde. Ich habe zwar nicht die ganze Sendung gesehen, wohl aber den Moment, der auch im Artikel beschrieben wird. Ich empfand es so, dass sie energisch mit den Kindern redet. Das hat sie ja so erklärt, dass es nötig sei, und das kann ich mir schon vorstellen.


Das hab ich mir auch gedacht. Sie hatte manchmal halt nen stengeren
energischeren Ton. Aber den braucht man manchmal auch. Sicher
umso mehr bei mehreren Kindern.
avatar
Goldhauch
Forenmama
Forenmama

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 51393
Alter : 35
Ort : Marktheidenfeld
Anmeldedatum : 20.11.07

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten